Elektronik: Bachelor-Studiengang an der FH Technikum Wien

Was lerne ich in diesem Studium?

Studierende des Bachelor-Studiengangs Elektronik lernen schwerpunktmäßig die Entwicklung elektronischer Produkte. In sechs Semestern werden grundlegende Inhalte der Hardware- und Softwareentwicklung vermittelt. Elektronik ist eine Basistechnologie, die in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens zum Einsatz kommt und dort nicht mehr wegzudenken ist. Sie ermöglicht Produkte mit mehr Komfort, besserer Umwelt- und Energieeffizienz, mehr Sicherheit und erhöhter Zuverlässigkeit. Die Innovation in diesem Bereich schreitet mit einem sehr hohem Tempo voran und erfordert von den Entwicklerinnen und Entwicklern einerseits eine solide, fundierte Basisausbildung und andererseits eine hohe Transferkompetenz, um sich laufend an die neuen Rahmenbedingungen anpassen zu können.

Das Studium ist auf folgenden Schwerpunkte aufgebaut:

  • Audio- und Videotechnik
  • Embedded Systems
  • Industrielle Elektronik
  • Kommunikationstechnik

Studierende lernen:

  • elektronische Geräte oder Bauelemente, Schaltkreise, Halbleiter und Systeme zu entwickeln.
  • Algorithmen zu entwickeln und durch die Wahl geeigneter Hard- und Software zu implementieren.
  • Applikations- und Embedded Software zu designen, entwickeln und zu testen.
  • die Instandhaltung und Reparatur bestehender elektronischer Systeme und Ausrüstung durchzuführen.
  • mit systematischen Problemlösungstechniken zu arbeiten und technisch-wirtschaftliche Entscheidungsfindungen zu unterstützen.
  • die geeigneten Grundwerkzeuge für die Planung, Steuerung, Überwachung und Dokumentation von Projekten auszuwählen und anzuwenden.

→ Mehr dazu: Fakten zum Studium/Lehrveranstaltungsplan

Was mache ich damit später in der Praxis?

Absolventinnen und Absolventen der Elektronik zeichnen sich dadurch aus, dass sie in der Lage sind, Produktlösungen bestehend aus Hardware und Software selbständig zu entwickeln, in Betrieb zu nehmen, zu betreiben und zu warten.

  • Sie kommen in so unterschiedlichen Branchen wie Haushaltsgeräte- und Gebäudetechnik, Verkehrstechnik, Industrieautomation, Gesundheitstechnik, Verfahrenstechnik, Kommunikation oder der Halbleiterindustrie zum Einsatz.
  • Typische Tätigkeitsfelder umfassen Automatisierungstechnik, Energieelektronik, Embedded Systems, Softwareentwicklung oder Consulting.

→ Mehr dazu: Berufsaussichten für Elektronik-Absolventinnen und Absolventen

Wann erfülle ich die Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung?

Zugangsvoraussetzung für den Bachelor-Studiengang Elektronik ist einer der folgenden Abschlüsse:

  • Reifeprüfung (HTL-, AHS- oder BHS-Matura),
  • Berufsreifeprüfung,
  • facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung oder
  • facheinschlägiger Lehr-, BMS- oder Werkmeisterabschluss mit Zusatzqualifikation (Studienberechtigungsprüfung oder Qualifikationsprüfung der FH Technikum Wien)

→  Mehr dazu: Zugangsvoraussetzungen für den Bachelor-Studiengang Elektronik

Welche weiterführenden Angebote bietet die FH Technikum Wien?

Studiengangsleitung

Martin Horauer

FH-Prof. DI Dr. Martin Horauer

Studiengangsleiter Elektronik
+43-1-3334077-292
anrufen E-Mail senden
Peter Rössler

FH-Prof. DI Dr. Peter Rössler

Stv. Studiengangsleiter Elektronik
+43 1 333 40 77-296
anrufen E-Mail senden

Studiengangsassistenz

Stefanie Gielg

Stefanie Gielg

Studiengangsassistenz Elektronik
+43 1 333 40 77-262
anrufen E-Mail senden

Aktuelles

Elektronik & Kommunikationssysteme
OpenLab an der FHTW

Projekt OpenLab: Das Labor kommt nach Hause

Im Rahmen eines Projekts für die Lehre wird elektronisches Messequipment entwickelt, mit dem Studierende auf ihren Plattformen von zuhause aus arbeiten können. 

Elektronik & Kommunikationssysteme
Leiterplatten

Unterstützung fürs Elektronik-Studium

Die Firma Oregano Systems sponserte dem Bachelor-Studiengang Elektronik die Fertigung dreier Leiterplatten-Mehrfachnutzen inklusive Lötpastenschablone.