Platzhalter Bild

IT-Security

Master-Studiengang an der FH Technikum Wien

Überblick

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2023, für Bewerbungen von außerhalb der EU: 30. April 2023. Bewerbungen ab 15. September 2022 möglich.

Profi im Bereich Information Security werden

Informationssicherheit ist in den letzten Jahren zu einer zentralen Priorität/Anforderung geworden! Unsere modernen, komplexen, weltweit vernetzten Systeme stellen für die Sicherheit der Daten und Systeme von Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen eine große Herausforderung dar. Neben den bisherigen Herausforderungen sorgen unter anderem datenschutzrechtliche Vorgaben, aber auch die Konvergenz von IT und OT zum einen und Security und Safety zum anderen für zusätzliche notwendige Aufmerksamkeit.

Studium

Um die Vertraulichkeit (Confidentiality), Integrität (Integrity) und Verfügbarkeit (Availability) unserer Informations-Infrastrukturen zu gewährleisten braucht es einen gesamtheitlichen (holistischen) Ansatz und damit die Analyse, Konzeption und Umsetzung organisatorischer, technischer und sozialer Maßnahmen. Das IT-Security-Studium wurde unter diesen Gesichtspunkten konzipiert – das Ausbildungsspektrum reicht von Informationssicherheitsmanagement über die Konzeption sicherer Systeme und Abläufe, praktischen Umsetzung von Maßnahmen bis zur technischer Analyse von Sicherheitsschwachstellen.

Drei mögliche Karrierepfade:

Das Studium untergliedert sich in ein Basisstudium mit Lehrveranstaltungen, die von allen Studierenden besucht werden müssen, und drei Karrierepfade. Bei den Lehrveranstaltungen in den Karrierepfaden handelt es sich zumeist um Themen, die theoretisch im Basisstudium behandelt wurden und nun vertiefend und praxisorientierte weitergeführt werden.

Security Consultant

  • ITIL: das bekannteste Framework für IT Security Management
  • Professionelles Krisenmanagement & Kommunikation
  • Grundlagen der Computer-Forensik
  • Security Audit: Beispielszenarien und Best Practice

Security Manager

  • Risikoanalyse aus der Perspektive von Sicherheitsspezialist*innen
  • Risikomanagement in der Praxis
  • Identity Management
  • Cloud Security
  • Information Security Operations Center (SOC/SIEM)

Technical Security Expert

  • White Hat – Offensive Security
  • Reverse Engineering and Malware Analysis
  • Security-Architekturen mit Firewall-Techniken: Next Generation Firewalls
  • Web Application Security

Aufgrund der technischen Detailtiefe (in-depth Analyse von Applikationen und Umsetzung technischer Exploits wie Buffer Overflows) gibt es für diesen Karrierepfad Teilnahmebeschränkungen!

Fakten zum Studium

  • Studienbeginn: Anfang September
  • Dauer: 120 ECTS-Punkte, 4 Semester
  • Abschluss: Master of Science (MSc)
  • Form: Abendform, Deutsch
  • Kosten pro Semester: € 363,36 Studienbeitrag, € 21,20 ÖH-Beitrag
  • Teile als fernlehreunterstützte Vorlesung
  • Möglichkeit für ein Auslandssemester
Mo
Di
17:50-21:00
Mi
17:50-21:00
Do
17:50-21:00
Fr
Sa
Anwesenheitszeiten im Studium (in der Regel, Ausnahmen vorbehalten)

Berufsaussichten

Bereiche

Informationssicherheit ist mittlerweile ein zentrales Thema für alle Branchen und Unternehmenstypen sowohl im privaten wie auch öffentlichen Bereich. Daher reichen die Tätigkeitsbereiche von Dienstleistungen im Umfeld der Informationssicherheit über Security Positionen in Industriebetrieben, Energieversorgern, Finanzdienstleistern, Software Entwicklungsunternehmen bis zu Tätigkeiten in Landesabteilungen oder Ministerien.

Rollen

Zum Beispiel IT-/Information-Security Spezialist*in, Datensicherheitsexpert*in,
Penetration Tester*in, Softwareentwickler*in sicherer Anwendungssoftware, Web Entwickler*in für sichere Web-Plattformen,
IT-Security- bzw. Informationssicherheits- Consultant, IT (Security) Architekt*in

Aufgaben

Absolvent*innen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Ihre Kenntnisse nutzen, um unter anderem Security & Privacy Konzepte, sichere IKT-Architekturen oder Secure Applikationen unter Verwendung einer gesamtheitlichen Betrachtung und Berücksichtigung sozialer Aspekte zu analysieren, zu planen und zu implementieren.

Alumni im Portrait

Bitte akzeptieren Sie Cookies für externe Medien um Videos anzusehen

Bitte akzeptieren Sie Cookies für externe Medien um Videos anzusehen

Voraussetzungen für das Master-Studium

Master-Studiengänge bauen auf einem absolvierten Bachelorstudium auf und dienen der schwerpunktmäßigen Vertiefung bzw. Spezialisierung oder Erweiterung der vorhandenen Kompetenzen.

Fachliche Zugangsvoraussetzung zum Master-Studiengang IT-Security ist ein abgeschlossener facheinschlägiger FH-Bachelorstudiengang oder der Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (mindestens 180 ECTS-Punkte).

Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, ist die Studiengangsleitung berechtigt, die Feststellung der Gleichwertigkeit mit der Auflage von Prüfungen zu verbinden, die während des jeweiligen Masterstudiums abzulegen sind.

FAQ zum Master-Studium an der FH Technikum Wien

Kontakt

Alexander Mense
FH-Prof. DI Alexander Mense

Fakultätsleiter Computer Science

+43 1 333 40 77-2535alexander.mense@technikum-wien.atDetails
Tamara Fürnkranz
Tamara Fürnkranz

Studiengangsassistentin
Master Data Science
Master IT-Security

0664 / 888 494 78tamara.fuernkranz@technikum-wien.at

Bewerbung

Der nächste Schritt, um im Master IT-Security zu studieren, ist eine Bewerbung über das Online-Bewerbungssystem der FH Technikum Wien: 

  • Der gesamte Bewerbungsprozess wird über eine eigene Bewerbungs-Website abgewickelt.
  • Ihre Daten liegen dort sicher und werden streng vertraulich behandelt.
  • Ein Registrierungssystem ermöglicht es, eine Bewerbung zu beginnen und zu einem späteren Zeitpunkt abzuschließen.
  • Auf die einmal eingegebenen Benutzer*innen-Daten und hochgeladenen Dokumente können Sie auch für spätere Bewerbungen zurückgreifen.

Weitere Master-Studiengänge aus Computer Science