Mechatronik/Robotik: Bachelor-Studiengang an der FH Technikum Wien

Was lerne ich in diesem Studium?

Der Bachelor-Studiengang Mechatronik/Robotik bietet eine fundierte Mechatronik-Ausbildung mit Schwerpunkt Robotik. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich: Bei den Grundlagen beginnend werden den Studierenden alle nötigen Kenntnisse in den Bereichen Mechanik, Elektronik, Informatik, Sensorik, Prozessorik und Aktorik vermittelt. Schon im ersten Semester lernen Studierende wie man Industrieroboter programmiert. Gegen Ende des Studiums sind Studierende bereits in der Lage mobile Roboter zu bedienen und zu entwickeln.

FH-Ranking 2019

Bester Mechatronik-Bachelor-Studiengang   Bester Mechatronik-Bachelor-Studiengang (Sparte Automatisierung, Elektronik)

 

   (Quelle: „Industriemagazin 3/2019“, FH Ranking 2019)
 

Studierende lernen:

  • fachspezifisches Wissen in Mechanik, Elektronik, Informatik und Sensorik.
  • mechatronische und wirtschaftlicher Zusammenhänge.
  • gesamtheitliches Projektmanagement.
  • fundierte Grundkenntnisse in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik zu kombinieren und in Konstruktion, Planung und Optimierung mechatronischer Systeme anzuwenden.
  • komplexe mechatronische Zusammenhängen zu analysieren.
  • die aktuellen mechatronischen Technologien und Methoden zu beurteilen und anzuwenden.
  • Modelle und Konzepte der wichtigsten Anwendungen in der Produktion zu nennen und zu vergleichen.
  • die komplexen Vorgänge in einem Betrieb aufgrund solider wirtschaftlicher Grundkenntnisse zu analysieren.
  • Projekte selbstständig und ganzheitlich betrachtet zu analysieren, zu strukturieren, sowie konsequent und teamorientiert umzusetzen.
  • grundlegende Kenntnisse der Rechtsmaterie, die im Zusammenhang mit dem Studienfeld stehen, korrekt einzusetzen.
  • Methodenkompetenz (systematische Problemlösung auf wissenschaftlicher Basis, Kreativitätstechniken, Entscheidungstechniken, Versuchsplanung etc.) unter Beweis zu stellen.

Das Hinführen zum lösungsorientierten Denken im Sinne der Kundinnen und Kunden bzw. der AnwenderInnen von mechatronischen Systemen stellt einen wesentlichen Bestandteil des Bachelor-Studiengangs Mechatronik/Robotik dar. Neben einer fundierten Kenntnis der sich permanent wandelnden Technologien am Puls der Zeit ist es daher eine zentrale Herausforderung mittels Systemanalyse, Modellierung und angewandtem Projektmanagement, die sich aus dem schnellen Wandel ergebenden Risiken kalkulierbar und kontrollierbar zu machen, um qualitativ hochwertige Lösungen und Ergebnisse zu erzielen.

Fakten zum Studium/Lehrveranstaltungsplan

Die Grafik zeigt, wie sich Mechatronik aus Mechanik, Elektonik und Informatik zusammensetzt
Die Grafik zeigt, wie sich Mechatronik aus Mechanik, Elektonik und Informatik zusammensetzt.

Was bedeutet Mechatronik?

Ursprünglich kommt der Begriff "Mechatronik" aus Japan. Das Wort war damals von der Firma Yaskawa geschützt und wurde erst im Jahr 1982 für die Öffentlichkeit freigegeben. In Europa hat insbesondere die deutsche Automobilindustrie diese Bezeichnung aufgegriffen und den Beruf des/der Mechatronikers/Mechatronikerin eingeführt. Mechatronik ist demnach ein Kunstwort, seinerzeit entstanden aus Mechanik und Elektronik.

Die Grafik stellt das Fachgebiet Mechatronik als Schnittmenge von Mechanik, Elektronik und Informatik dar.

Nach heutigem Verständnis – vor allem in Europa – beinhaltet der Begriff zusätzlich auch die Informatik. Die Besonderheit der Mechatronik liegt aber darin, dass nur bestimmte Teile aus genannten Bereichen zu einem neuen Gebiet verbunden werden.

Was mache ich damit später in der Praxis?

MechatronikerInnen sind gefragte Kräfte auf dem Arbeitsmarkt.

  • Sie kommen in so unterschiedlichen Bereichen wie der Automobilindustrie, der mobilen Robotik, Medizintechnik und Pharmaindustrie oder im Bereich Automatisierungstechnik zum Einsatz.
  • Typische Aufgaben umfassen Forschung und Entwicklung, Prozessentwicklung, Fertigung und Produktmanagement.

Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Mechatronik/Robotik

Wie sehen aktuelle Projekte aus dem Studiengang aus?

Bachelor Mechatronik-Robotik FHTW Bachelor Mechatronik-Robotik FHTW Bachelor Mechatronik-Robotik FHTW

Welche Voraussetzungen muss ich für dieses Studium mitbringen?

Für ein Bachelor-Studium an der FH Technikum Wien sollten Sie ein gewisses technisches Interesse mitbringen und die Reifeprüfung abgeschlossen haben.

Alle Zugangsvoraussetzungen im Detail

Warm-Up Kurse: Für alle, die sich in manchen Fächern nicht (mehr) sattelfest fühlen, bieten wir Warm-Up Kurse an, die vor Beginn des Studiums kostenlos besucht werden können. Dieses Angebot gibt es exklusiv für bereits inskribierte Studierende.

Studieren ohne Matura: Sie möchten dieses Studium starten, haben aber keine Matura? Erfahren Sie alle Möglichkeiten, wie Sie trotzdem bei uns studieren können!

Quereinstieg: Für AbsolventInnen einer HTL besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, in ein höheres Semester einzusteigen oder sich Lehrveranstaltungen anrechnen zu lassen.

 

Es sind noch Fragen offen? Kontaktieren Sie unsere Studiengangsassistenz, wir helfen gerne weiter!

Jetzt meine Bewerbung starten!

Welche weiterführenden Angebote bietet die FH Technikum Wien?

Studiengangsleitung

Vinzenz Sattinger

DI(FH) Dr. Vinzenz Sattinger

Studiengangsleiter

Studiengangsassistenz

Esther Horak FHTW

Esther Horak

Studiengangsassistenz
+43 1 333 40 77-3528
anrufen E-Mail senden

Aktuelles

kuka führung

Exkursion: FH Technikum besucht Hargassner und KUKA CEE

Für die Bachelor- und Masterstudierenden aus Mechatronik/Robotik gab es am 23. Oktober eine Exkursion zu Hargassner GesmbH und KUKA CEE GmbH.

augmented-reality

Mobiler Roboter für eine grünere Insel: Das war der ITQ Makeathon 2019

Beim Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria konstruierte eine Studierendengruppe aus Mechatronik/Robotik gemeinsam mit MitarbeiterInnen der Software Factory einen mobilen Roboter, der helfen soll, die Insel von Plastikmüll zu befreien. Unterstüt wurde das Team von Kapsch.

Mechatronik/Robotik und Maschinenbau: Spannende Exkursion zur AUA Technik und Flughafen Wien

Am 4. Jänner 2019 fand eine Exkursion der Bachelor- und Masterstudiengänge Mechatronik/Robotik und Maschinenbau zur AUA Technik und zum Flughafen Wien statt.

FHTW-Studierende gewinnen Hackathon in Wiener Neustadt

Erster und zweiter Platz für Mechatronik/Robotik-Studierende beim AR/VR Hackathon an der FH Wiener Neustadt.

Industrierobotik 2018

Industrierobotik 2018: Gastspiel in Oberösterreich

Das Magazin Factory und die FHTW veranstalteten in den Produktionshallen der FILL GesmbH in Gurten, Oberösterreich, ein Fachevent mit 130 BesucherInnen.

Robotics Day 2018

Robotics Day 2018: "Die Problemlöser von Morgen"

Am 14. Juni präsentierte der Studiengang Mechatronik/Robotik im Rahmen des ROBOTICS DAY den Besucherinnen und Besuchern neue Projekte von Studierenden und gab Einblicke in die technische Infrastruktur an der FH FH Technikum Technikum Wien.

SICK Roadshow an der FH

Robotik: Den „Griff in die Kiste“ auf die Straße gebracht

Eine gemeinsame Roboter Roadshow von Sick, Kuka, Schunk und der FH Technikum Wien demonstrierte selbständiges Greifen eines Industrieroboters.  

IoT Summer School 2017

Eine Woche Entwickeln am „Kirmes-Automat 4.0“

Der Studiengang Mechatronik/Robotik lud zu einer besonderen Summer School zum Thema Internet of Things: Ein alter Jahrmarkt-Automat wurde technisch ins 21. Jahrhundert gebracht.